Insel Riems

#1 von Uli-HGW , 27.03.2022 21:58

Russland beklagt geheime Biowaffen-Forschung auf Insel Riems...!!!

https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vo...2347584303.html


Angefügte Bilder:
riems.jpg  
Uli-HGW  
Uli-HGW
Beiträge: 33
Punkte: 57
Registriert am: 20.06.2020


RE: Insel Riems

#2 von Nordengrün , 27.03.2022 22:01

Minute 2.22 - Erwähnung des Leoffler Institut in Deutschland.
Minute 5.50 - Info über 330 Biolabore in 30 Staaten
Hier der Link bzgl. der 5 Standorte dieser Biolabore
https://www.fli.de/de/ueber-das-fli/das-fli/

Nordengrün  
Nordengrün
Beiträge: 12
Punkte: 12
Registriert am: 07.07.2018


RE: Insel Riems

#3 von Tabor , 27.03.2022 22:03

Die Universität Greifswald lässt ihre Geschichte im Dritten Reich erforschen: Ihre Naturwissenschaftler arbeiteten für die V2-Raketen, erprobten Giftgas an Menschen und entwickelten Biokampfstoffe.
In London stießt das Team auf Belege, dass die Greifswalder Dozenten Heinz Röhrer und Gottfried Pyl in der 1942 auf der Insel Riems gebildeten Arbeitsgruppe zur Entwicklung von Biokampfstoffen mitwirkten. Speziell ging es um den für Rinder tödlichen Maul- und Klauenseuchenerreger und die Herstellung eines militärisch wichtigen Trockenpräparats.
Greifswalder Chemiker und Mediziner erprobten den Senfgaskampfstoff LOST – teilweise bei Experimenten mit Menschen. In dem 1939 veröffentlichten Werk „Chemische Kampfstoffe und ihre Eigenschaften“ beschrieb der Direktor der Universitätshautklinik, Wilhelm Richter, die Wirkung von Senfgas auf der Haut und dokumentierte die Ergebnisse mit Fotografien.
Der Direktor des Physikalischen Instituts, Rudolf Seeliger, befasste sich mit sogenannten Hochstrombögen (Lichtbögen) – eine Forschung, die angesichts der Verwendung in Flak-Scheinwerfern als kriegswichtig galt. Das Institut war die einzige Einrichtung der Hochschule, die zum Rüstungsbetrieb erklärt worden war. Denn hier arbeiteten Wissenschaftler an Radiosonden für die V2-Raketen, die im nahen Peenemünde auf der Insel Usedom entwickelt wurden.
An den Universitätskliniken wurden 2403 Männer und Frauen sterilisiert: Grundlage war das „Gesetz zur Verhütung erbkranken Nachwuchses“. Eberle verweist auf eine dilettantisch anmutende Skizze in einer Dissertation von 1944, die die „eugenischen Forschungen“ unter dem Greifswalder Erbbiologen Günther Just illustrierte: Angeblich Minderwertige würden viele Kinder zeugen, die es – ebenfalls minderwertig – maximal in die Hilfsschule schafften.

Tabor  
Tabor
Beiträge: 3
Punkte: 3
Registriert am: 10.04.2020


RE: Insel Riems

#4 von Luftikus , 27.03.2022 22:06

Auf der Insel Riems entstanden in den vergangenen fünf Jahren insgesamt 89 Laboratorien und 163 Stalleinheiten verschiedener Sicherheitsstufen. Der Bund investierte rund 300 Millionen Euro in die Errichtung der Gebäude. Das FLI gehört zu den Ressortforschungseinrichtungen im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

 
Luftikus
Beiträge: 27
Punkte: 47
Registriert am: 25.02.2016


RE: Insel Riems

#5 von schmidti , 27.03.2022 22:09

In den US-finanzierten (Biden junior) Bio-Labore in der Ukraine sind Lieferdokumente mit Bestimmungsort Löffler Institut Riems gefunden worden. Betraf Übersendung infizierter Blutproben von ukrainischen Probanten. Habe die Lieferscheine gesehen.


 
schmidti
Beiträge: 28
Punkte: 48
Registriert am: 16.10.2015

zuletzt bearbeitet 27.03.2022 | Top

RE: Insel Riems

#6 von Maat , 08.06.2022 13:54

Riemserort - ist Ortsteil der Stadt Greifswald und war zu DDR-Zeiten die Wohnzone auf dem Festland für das Forschungsinstitut Insel Riels.
Die Gebäude daher zwischen 1953 und 1968 errichtet. Samt Konsum und Gaststätte.

Fotos von Petra Haase

Heute ist die Siedlung privatisiert und es lässt sich dort gut und vor allem ruhig und preisgünstig wohnen. Etwas über 1000 Einwohner inzwischen.

Angefügte Bilder:
riemserort.jpg   riemserort2.jpg  
 
Maat
Beiträge: 43
Punkte: 79
Registriert am: 19.03.2019


RE: Insel Riems

#7 von Maat , 08.06.2022 13:55

Älteste Gebäude
Das Seilbahngebäude wurde in den 1920er Jahren errichtet und beherbergte die Seilbahn, die zur Insel Riems führte. Mit ihr wurden unter anderem die Tiere zum Virenforschungsinstitut transportiert, das Friedrich Loeffler 1910 auf dem Riems gründete.

Im Bild rechts das weiße Gebäude ist die Seilbahnstation

Angefügte Bilder:
riemserortseilbahn.jpg  
 
Maat
Beiträge: 43
Punkte: 79
Registriert am: 19.03.2019


RE: Insel Riems

#8 von Maat , 08.06.2022 13:56

Auch ein Hafen war vorhanden für Verbindung zur Insel Riems. Inzwischen ein tristes Dasein.
Er ist städtisch und abgesperrt. Kein Boot dümpelt am Steg.
„Unser Ziel ist, dass er wieder in Betrieb geht“, sagt Greifswalds Oberbürgermeister . Doch die Sanierung sei ein schwieriges Vorhaben, weil Bund, Land und Kreis involviert seien.
Typisch für Deutschland- 34 staatliche Stellen bekommen nichts auf die Reihe.

Angefügte Bilder:
riemserorthafen.jpg  
 
Maat
Beiträge: 43
Punkte: 79
Registriert am: 19.03.2019


RE: Insel Riems

#9 von Uli-HGW , 08.06.2022 22:23

Schmuck sieht sie aus, die Alte Schule in Riemserort. Noch wird sie als Arbeiterunterkunft genutzt. Doch der Eigentümer plant, demnächst Räume zu vermieten. Die Hansestadt Greifswald hat großes Interesse, dort ein Ortsteilzentrum zu etablieren. Die Ideen sind schon weit gereift.


Angefügte Bilder:
riemserortschule.jpg  
Uli-HGW  
Uli-HGW
Beiträge: 33
Punkte: 57
Registriert am: 20.06.2020


RE: Insel Riems

#10 von Uli-HGW , 13.06.2022 21:56

Abgedunkelte Limousinen, Polizeibeamte und ein Hubschrauber, der über der Insel Riems kreist. Am Montagvormittag trafen sich Spitzenpolitiker im Friedrich-Loeffler-Institut, um über die Zukunft der Energieversorgung in Deutschland zu sprechen.

Die Zufahrt zur Insel Riems war gesperrt, Polizisten kontrollierten jeden Autofahrer, Lieferwagen und Radler, der über die Brücke Richtung Friedrich-Loeffler-Institut (FLI) wollte: Am Montag trafen sich die Regierungschefs der Länder Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen unter der Leitung von Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) mit Bundeskanzler Olaf Scholz im FLI.

Sie wollten klären, wie die Energieversorgung Deutschlands vor dem Hintergrund des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine gelingen soll und wie sich Ostdeutschland wirtschaftlich weiterentwickeln kann. Zu dem Treffen wurde auch der Ostbeauftragte der Bundesregierung, Carsten Schneider, erwartet. Für die Sicherheit an der Zufahrt zur Insel Riems in dem Greifswalder Stadtteil sorgten neun Beamte der Bereitschaftspolizei. Ein Polizeihubschrauber kreiste die gesamte Zeit über der Region.


Angefügte Bilder:
riemsx.jpg  
Uli-HGW  
Uli-HGW
Beiträge: 33
Punkte: 57
Registriert am: 20.06.2020

zuletzt bearbeitet 13.06.2022 | Top

   

Fischerfest
die Radfahrerstadt

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz