Chemnitz / Karl-Marx-Stadt

#1 von Chemnitzer , 07.06.2023 20:18

Immer wieder war man bemüht, unsere Stadt weiter zu verschönern. Es gab sogar eine Initiative "Schöner unsere Städte und Gemeinden - mach mit". Eines der beliebtesten Gestaltungsmittel waren bunte Blumen und noch heute staunt man bei alten Fotografien, welch blühende Landschaften wir in Karl-Marx-Stadt damals hatten. Besonders blumenreich sollte die Straße der Nationen werden, denn schon unsere ganz frühen Urahnen hatten sie mit der Bezeichnung Königstraße in den Kardinalsrang unter den Chemnitzer Straßen erhoben. Leider gab es auch 24 Jahre nach Kriegsende immer noch gewisse Engpäßlichkeiten, hier offenbar z.B. mit Blumenkästen. Aber wir Ossis sind ja versiert im Improvisieren. Ganz links im Mittelgrund sehen wir das Interhotel Moskau, damals das größte, modernste und bedeutendste unter den Hotels unserer Stadt. Wie im Chemnitzer Hof auch gaben sich dort u.a. ranghohe Vertreter von RGW (Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe) und EWG (europäische Wirtschaftsgemeinschaft) die Klinke in die Hand. Wer dort arbeiten durfte, konnte das als eine große Ehre betrachten. Das Interhotel Kongreß, welches ca. 1974 eröffnet wurde, gab es damals noch nicht. In Vordergrundsmitte, mit Brille, Schlips und Aktentasche - läuft gerade zufällig ein gewisser Herr Honecker durch's Bild, seines Zeichens damals Generalsekretär in spé. Etwas humorvoll wurde er damals z.T. auch in den eigenen Reihen als Thronfolger oder auch Kronprinz bezeichnet. Er hat sich hier vielleicht unauffällig unter's Volk gemischt, am ehesten um zu kontrollieren, ob die letzten Parteitagsbeschlüsse auch wirklich ganz genau umgesetzt werden ...
Aufnahme: Dick-Foto-Verlag (Erlbach i.V.) 1969
Samml. Stefan Dietze


Angefügte Bilder:
Sie haben nicht die nötigen Rechte, um die angehängten Bilder zu sehen
Chemnitzer  
Chemnitzer
Beiträge: 2
Punkte: 6
Registriert am: 15.12.2021


   

Autobahn
Historisch

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz